Skip to main content

Zuletzt aktualisiert am: 25.11.2017

Step Aerobic: Powersport mit Musik

Wer seinen Fettpölsterchen so richtig den Kampfansagen will, der sollte sich einer Steppaerobic Gruppe anschließen. Hier kann man viel Fett verbrennen, bei den Übungen werden binnen einer Stunde 400 Kalorien verbraucht, wobei die endgültige Fettverbrennung erst nach 20 Minuten Training einsetzt.

Step Aerobic Powersport mit Musik

Jeder kennt sie aus dem Fernsehen von früher, doch Step Aerobic Powersport ist immer noch attraktiv.

Aber nicht nur für die, die den Rollen und Röllchen am Bauch den ‚Garaus machen wollen, ist der Trick mit dem Brett eine tollen Angelegenheit. Sogar für Senioren und für Übergewichtige sind diese Steppbretter ein ideales Sportgerät. Allerdings sollte ein Arzt bei diesen beiden Personengruppen das OK für das Training geben.

Bretterwahl

Die Steppbretter werden benötigt um darauf zu steigen, wie beim Treppen steigen. Die Musik setzt ein der Trainer zählt an, demonstriert die Übung und alle steigen ein. Rechter Fuß aufs Brett, linker Fuß aufs Brett, rechter Fuß wieder vom Brett und das ganze mit Schwung und Tempo, so sieht dann schon die Grundübung aus.

Die Höhe des Steppbrettes ist verstellbar und man sollte als Untrainierter nicht gleich mit der höchsten Einstellung beginnen, auch die niedrigste Einstellung wird für Herzklopfen sorgen und das nicht, weil man verliebt ist. Die Bretter gibt es im Sportgeschäft und sie sind nicht teuer, aber natürlich gibt es wie immer auch hier exklusivere Varianten, bei denen der Sportler etwas tiefer in die Tasche greifen kann.

Für ein einfaches aber dabei gutes Brett zahlt man etwa 20 Euro, wer also sein eigenes Brettchen im Training mitführen will, der darf das tun. Die Bretter halten richtig was aus (Belastbarkeit bis 200 kg), also wäre die Überlegung, wenn man wirklich in diesen Sport einsteigen will, doch nicht so übel sich gleich ein Brett zu kaufen, welches schon was mehr kostet, nicht so falsch.

Hier kann man dann mit Preisen von bis zu 20 oder 80 Euro rechnen, also auch noch nicht so wirklich viel. Natürlich gehören auch die passenden Schuhe dazu, was man sonst trägt, ist relativ unwichtig, es sollte nur den Schweiß aufnehmen, denn der wird hier reichlich fließen.